Unsere Kreissprecherin Barbara Scheller hat Mitte Dezember 2015 einen beruflichen Perspektivwechsel vollzogen. Die ehemalige stellvertretende Landesvorsitzende der Bündnisgrünen in Sachsen betreut minderjährige Asylbewerber (so genannte Umas) im Wermsdorfer Ortsteil Lampersdorf.
“ In einer Zeit, in der schlagartig viel mehr Menschen zur Betreuung von Jugendlichen gebraucht werden, will ich mit der Arbeit an der Basis meine Kraft für das Gelingen der Integration einbringen. Die neuen Erfahrungen werden natürlich mein aktuelles künftiges politisches Handeln beeinflussen“, betont Barbara Scheller.

Integration kann nur gelingen, wenn möglichst viele Sachsen auch ihre Ängste vor Fremden abbauen und aktiv mitarbeiten. Viele Mitglieder unseres Kreisverbandes helfen in Flüchtlingsunterkünften mit, unterstützen beim Erlernen der deutschen Sprache, sammeln und verteilen Kleiderspenden, fahren Flüchtlinge zu Arzt- und Behördenbesuchen und spielen mit den teils traumatisierten Kindern.