Aktuelle Beiträge zum Thema

Ausstellung „Aktiver Naturschutz im Oschatzer Land“

….. Ein Herz für Oschatzer Eulen ….. Ausstellung dokumentiert Naturschutz in der Region …… Von Christian Kunze  OAZ Region Oschatz. Vom facettenreichen Naturschutz der südlichen Collm-Region zeugt jetzt eine Ausstellung im Büro der Grünen-Partei im Vorderhaus des E-Werks. Besucher erhalten dort einen umfangreichen Einblick in die Aktivitäten der Natur- und Umweltgruppe Mügeln, der Kinder- und […]

Dramatischer Verlust am Straßenbaumbestand in Sachsen

Dramatischer Verlust am Straßenbaumbestand in Sachsen: Allein 7.633 Fällungen an Bundes- und Staatsstraßen im Jahr 2016 …GRÜNE: Alarmierender Abwärtstrend: Wurden im Jahr 2010 noch 66 Prozent der gefällten Bäume ersetzt, waren es 2016 mit 1.068 Nachpflanzungen nur noch 14 Prozent – Günther: Fällungen müssen vollständig ersetzt werden!… Dresden. Seit Jahren verringert sich der Baumbestand an […]

Auszüge Kreistagswahlprogramm von 2014

Regionale Landwirtschaft, Wirtschaft und Energie

Wir wollen die Wirtschaftsentwicklung im wahrsten Sinne des Wortes auf den Boden zurückholen. Im Flächenlandkreis Nordsachsen hat die Land-und Forstwirtschaft das größte
Potential zur Erneuerung. Was die Menschen vor Ort und in den umliegenden Ballungszentren regelmäßig immer wieder benötigen, sind Nahrungsmittel und Energie, und
beides kann der Landkreis Nordsachsen liefern. Dazu muß sich die Landwirtschaft stärker an der lokalen Nachfrage ausrichten – statt monokultureller Massenware wollen wir eine Umstellung auf vielfältige Bio–Produkte. Über ökologische Produktionsmethoden kann die Landwirtschaft ihre Öl-Abhängigkeit verringern, den Boden als wichtigsten begrenzt erneuerbaren Rohstoff pflegen und erhalten, Arbeitsplätze schaffen und Mehrwerte erzeugen, die lokale Wirtschaftskreisläufe stärken helfen. Wir wollen den Aufbau regionaler Vertriebsorganisationen für Landwirtschaftserzeugnisse unterstützen und den Wiederaufbau von Weiterverarbeitungs-und Veredlungsbetrieben für Bio–Lebensmittel fördern, denn da sehen wir die Chancen für zukünftiges lokales Wirtschaften. Regionale Kleinunternehmen sind u.a. auch durch schnelles Behördenhandeln und durch

Nutzung der Spielräume im Vergaberecht zu unterstützen. Um den Generationswechsel und auch den Methodenwechsel in der Landwirtschaft zu meistern, braucht es gute Bildungsmöglichkeiten für Landwirte und die, die in die Landwirtschaft einsteigen wollen. Deshalb soll das Lehr–und Versuchsgut Köllitzsch eine Lehrstätte für ressourcenschonenden ökologischen Landbau werden und in dieser Richtung Forschung und Technologiepraxis betreiben. Für ein Nebeneinander von konventionellem und ökologischem Landbau ist ein konsequenter Verzicht auf Gentechnik unabdingbar. Deshalb wollen wir eine Willensbekundung des Landkreises durch Beitritt zum Netzwerk der gentechnikfreien Regionen und die Unterstützung von Gesetzesinitiativen im Landtag, die Sachsen zum gentechnikfreien Gebiet erklären, erreichen.